0

Buchtipps - Kunst

Dieses Buch beleuchtet die faszinierende Dreiecksgeschichte von Gustav Klimt, Ferdinand Hodler und der 1903 gegründeten Wiener Werkstätte. Der besondere Augenmerk liegt auf der 1917 in Zürich eröffneten Niederlassung, deren Geschichte zwischen Jugendstil und Art Déco wird hier erstmals dargestellt. Passend dazu ist die aktuelle Ferdinand Hodler Ausstellung in der Berlinischen Galerie (bis 17.1.2022).

Die Neue Nationalgalerie, 1965–1968 erbaut, ist das einzige Gebäude des Architekten Ludwig Mies van der Rohe in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Mit ihrem Stahldach über der verglasten Ausstellungshalle und in ihrer reduzierten Formensprache gilt sie als Ikone der Moderne und als Vermächtnis eines visionären Baumeisters. Nach der Sanierung durch das Büro David Chipperfield Architects eröffnete die Neue Nationalgalerie 2021 in neuem Glanz.

Roman über das Leben von Erdrichs Großvater Thomas Wazhashk, der 1953 Nachtwächter der ersten Fabrik in der Nähe des Indianer-Rervat in North Dakota ist. Enkelin Louise Erdrich beschreibt mit viel Humor und Empathie den scheinbar aussichtslosen Kampf ihres Großvaters und der indianischen Völker gegen den übermächtigen Staat. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis 2021.

Giftanschläge auf russische Agenten, die Jagd auf den Erfinder des "perfekten Gifts" und der Kalte Krieg von der Zeit Stalins bis zur Herrschaft Putins - "Ein literarischer Thriller vom mutigsten Schriftsteller Russlands." (Kirkus Review)

Einmalig im geteilten Berlin: September 1980 streiken im Westteil Berlins die S-Bahner. Sie unterstehen ihrem Arbeitgeber, das ist die DDR-Regierung. Mielke schickt Stasi-Spezialeinheiten, um "Ruhe und Ordnung" wieder herzustellen - auch ganz im Sinne des Westberliner Senats und der West-Alliierten - kaum zu glauben, aber wahr, spannend und packend erzählt.

Die Erde rotiert um die eigene Achse während sie sich um die Sonne dreht, logisch schon länger anerkannt und empirisch durch das Foucaultsche Pendel, 1851 im Pantheon in Paris öffentlich als wissenschaftliches Experiment installiert, wo es sich bis heute befindet. Der Wissenschaftler Michael Hagner verbindet dies in seinem großartigen Buch nun mit der Pendelinstallation Gerhard Richters in der Dominikanerkirche Münster „2 graue Doppelspiegel für ein Pendel“.

"Der Ungläubige Thomas" des italienischen Frühbarock-Malers Caravaggio wird durch eine Messerattacke beschädigt und dann gestohlen. Rupert von Schleewitz von der Kunstdetektei von Schleewitz gerät unter Verdacht, weil er bei dem Messerangriff anwesend war.  Um seine Unschuld zu beweisen, macht er sich mit seinen Leuten auf der Suche nach dem Bild und den Dieben. Das Ermittlerteam kommt in gefährliche Situationen... Artnapping: Das ist der zweite Fall für die Kunstdetektei von Schleewitz, genauso spannend und gut erzählt wie der zweite Fall: Der Turm der blauen Pferde.  

Picassos grafisches Werk im Nachkriegsdeutschland - Eine lebendiges Kapitel Galeriegeschichte - Ein Schatz der grafischen Sammlung der Kunsthalle Bremen. Picassos Bekanntnheit und Berühmtheit in Deutschland nach dem II. Weltkrieg geht wesentlich auf das Engagement des Galeristen Michael Hertz zurück. Bis heute beherbergt die Kunsthalle Bremen die größte Sammlung grafischer Werke von Picasso. Dieser Band versammelt die herausragende Druckgrafik mit Lithografien, Linolschnitten und Buchillustrationen.

Der umfassende Bildband konzentriert sich ganz auf das Thema Landschaft in Gerhard Richters Oeuvre. Anhand dieser Gattung, der Richter über 60 Jahre lang treu geblieben ist, lässt sich nicht nur eine Entwicklung in Richters Malstil nachvollziehen. In den zahlreichen Werken wird auch eine genuine Eigenständigkeit erkennbar, die ihn zu einem der bemerkenswertesten Künstler unserer Zeit macht. Das Buch stellt eine ebenso wichtige wie bildreiche Ergänzung zum Verständnis der Kunst Richters dar und eröffnet hochaktuelle Einblicke zum Thema Natur und Landschaft im 21. Jahrhundert.

Banksy: Manche meinen zu wissen, wer er oder sie ist, einer der bekanntesteten Künstler der Gegenwart. Geheimnisvoll und unerkannt bewegt sich Banksy durch die Städte der Welt, ähnlich wie die Ratten, deren Bilder von ihm an Wänden, Fassaden und Hauseingängen zu sehen sind. Fausto Gilberti, ebenfalls Künstler und Graffiti-Maler, erzählt in diesem "Rattenbilderbuch" einiges über Banksy, der mit eigenen Zitaten zur Geschichte beiträgt. Sprache: Englisch.